Wir, die Gebrüder HERZBLUT, lieben die Erkenntnis von B. Shaw, das "wer immer nur das tut, was er imm er schon getan hat, auch immer nur das erreicht, was er immer schon erreicht hat"! Warum also einer jungen aufstrebenden Kommunikationsagentur ein vorübergehendes Zuhause geben:
Mitten im Herzblut
Wir haben uns eingenistet. Ein Nest gebaut. Vorübergehend. Testweise und unkonventionell – so, wie viele uns kennen. Am „östlichen Stadttor“ leben wir seit Montag im Konzeptstore „Herzblut“. Wir sitzen im Schaufenster und schauen raus – die von draußen schauen rein. Ein spannendes Arbeitsumfeld. Hat was von von Starbucks. Mit Wifi und Kaffee, zwei Notebooks, einem iPad einem Drucker und einem Rollup haben wir uns in das vorhandene lifestylige Mobiliar drapiert. Alles mit viel Herzblut.
Was machen wir hier und warum?
Zu allererst sind wir auf der Suche nach einem Büro. Allerdings kein Büro, das man im Kopf hat, wenn man das Wort Büro hört. Es muss schon etwas anderes sein. Ein besonderer Ort mit besonderem Interieur und einer Aura, die unsere Sinne und damit auch unseren Ideenpool animiert.
Das scheint hier so zu sein. Natürlich wollen wir auch die Stimmung des Umfeldes aufnehmen. Mit den Leuten reden, gemeinsam mit Ihnen versuchen, Ideen für die Stadt und ihr geschäftliches Umfeld zu entwickeln. Ein Gefühl zu bekommen, das bestenfalls in Konzepten aufgeht und vielleicht sogar umgesetzt werden kann. Experimentelles Marketing. Steve Jobs hatˋs vorgemacht.
Bleiben Sie gespannt! Wir werden berichten.